Agenda Angebote Was tun bei Kontakte Über uns Fotos und Berichte Downloads Links  

Geschichtliches

KirchenachRenovation500x166.jpg

Geschichtlicher Überblick

Nach der Reformation durch Ulrich Zwingli schloss sich unsere Region auch dem neuen Glauben an und wurde „reformiert“.

In Seen gab es damals nur eine kleine Kapelle, die dem Sankt Urban, dem Schutzheiligen des Weinbaus geweiht war. Das zeigt uns übrigens auch, dass das damalige Seen ein Weinbaudorf war.

Zur Kirche gingen die Seemer Protestanten nach Oberwinterthur. Während Generationen mussten die Seemer Kirchgänger einen etwa einstündigen Fussmarsch auf sich nehmen, wenn sie in die Kirche gehen wollten – ein grosser Aufwand für einen Gottesdienstbesuch!
Damals schrieb jemand:
„.....dass der Weg offt von langwirigem Regenwedter so tieff, dass von über 600 Seelen kein einzige zur Kilche kommen können, usgenommen die so dahingeridten.“

Aus solchen Gründen und auch weil Seen bevölkerungsmässig zu wachsen begann, wurden dann Pläne zum Bau einer eigenen Kirche gemacht. 1649 wurde dann die neue Seemer Kirche mit Unterstützung des Landvogts Waser, einem Urenkel Zwinglis, fertiggestellt.
Der erste Seemer Pfarrer, Johann Heinrich Esslinger, wohnte noch im Schloss Kyburg, weil das Pfarrhaus an der Tösstalstrasse erst rund hundert Jahre nach der Kirche gebaut wurde.


1798-1801
Während der Wirren nach der französichen Revolution waren während drei Jahren Franzosen in der Kirche Seen einquartiert. Aufgrund von Registern weiss man, dass in dieser Zeit rund 60'000 Mann und 30’00 Pferde versorgt werden mussten!

1893
Der bisherige Käsbissenturm wurde durch den heutigen spitzen Turm ersetzt, wegen Ersatz der 200 Jahre alten Kirchenuhr.

1904
Anschaffung einer ersten Orgel

1922
Eingemeindung von Seen in die Stadt Winterthur

1958
Ersatz des alten Geläuts: neu sechs Glocken (C,es,f,as,b,c), jede mit einem Bibelspruch versehen.
 
1962
Abtrennung der Quartiere Gutschick und Endliker zur neuen Kirchgemeinde Mattenbach (Reduktion der Kirchgemeindeglieder von 5000 auf 3400)

1970
Bau Kirchgemeindehaus

1977
Neue Orgel für die Kirche der Firma Mathys

1984
Umfassende Renovation der Kirche und Schaffung des Foyers im Untergeschoss

2008
ca. 16000 Einwohner in Seen, davon ca. 7300 Reformierte und damit die grösste Kirchgemeinde des Stadtverbandes von Winterthur.

2008/09
Renovation Kirchgemeindehaus

2014
Renovation Kirche

Geschichtlicher Überblick
 
Alle reformierten Winterthurer Kirchgemeinden
mehr...
Angebote Erwachsenenbildung der sieben Kirchgemeinden von Winterthur
mehr...
zu KirchgemeindePlus in Winterthur
mehr...
Kirchgemeinde Seen: Nächste Gottesdienste und Veranstaltungen
mehr...
"chilefäischter" als pdf-Datei
mehr...
Deutsch lernen und Mittagstisch
mehr...